Ausgezeichneter Hattrick:

Ibeo Automotive Systems zum dritten Mal in die Top 100 der innovativsten Unternehmen Deutschlands gewählt

Hamburg/Überlingen, Februar 2022 – Der Hamburger Lidar-Spezialist Ibeo Automotive Systems GmbH überzeugte bereits zum dritten Mal die Jury des Innovationswettbewerbs für Mittelstandsunternehmen TOP 100. Nach 2019 und 2020 punktete Ibeo erneut in den Kategorien Management, Innovationsklima, Prozesse und Organisation, Außenorientierung und Innovationserfolg und konnte sich so erfolgreich im Wettbewerb in der Unternehmensklasse mit mehr als 200 Mitarbeitenden durchsetzen. Am 24. Juni wird Ibeo für diese Leistungen zusätzlich vom Mentor des Wettbewerbs, dem Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar, persönlich ausgezeichnet.

Als Spezialist für Lidar-Sensoren, die zugehörige Software und begleitende Systeme gestaltet die Ibeo Automotive Systems GmbH die Zukunft der Mobilität entscheidend mit. Und das mit einer ebenso hohen Geschwindigkeit wie Innovationsdichte. So konnte das Unternehmen die Mitarbeitendenzahl in der Hamburger Zentrale und an den Standorten in den Niederlanden und den USA in nur drei Jahren auf heute über 400 mehr als verdoppeln. Bis Ende 2022 werden rund 500 Mitarbeiter:innen an der Automatisierung von Fahrzeugen arbeiten. Dann sollen auch die ersten sogenannten Solid-State-Sensoren in die Großserienfertigung gehen. Diese bedeuten eine kleine Revolution auf dem Weg zum autonomen Fahren. Denn während konventionelle Lidar-Systeme bisher mit mechanisch bewegten Spiegeln arbeiten, setzen die Ibeo-Ingenieur:innen auf eine reine Halbleiterlösung. Der neue kompakte Scanner ist kleiner, robuster und günstiger als sein konventioneller Vorgänger und punktet zudem durch eine hohe Auflösung.

„Wie sehr ist ein Unternehmen auf Innovation ausgerichtet? Wie konsequent folgen seine Strukturen diesem Ziel? Bei TOP 100 untersuchen wir das“, erläutert Prof. Dr. Nikolaus Franke, der wissenschaftliche Leiter von TOP 100. „Die innovativsten Mittelständler erhalten das Siegel. Es zeigt, dass sie hervorragend für künftige Herausforderungen gerüstet sind.“

„Das TOP 100-Rating ist für uns eine tolle Bestätigung, dass unser eingeschlagener Weg genau richtig ist. Wir bei Ibeo entwickeln nicht nur mit innovativsten Technologien die Zukunft der Mobilität, wir tun das auch in einem völlig innovativen Arbeitsumfeld. Flache Hierarchien und eine Arbeitsatmosphäre, die von Vertrauen und Zuverlässigkeit geprägt ist, ermöglicht allen Mitarbeitenden sich voll einzubringen und miteinander zu wachsen“, ergänzt Dr. Ulrich Lages, CEO und Gründer Ibeo Automotive Systems GmbH. „Ich bedanke mich an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Kolleginnen und Kollegen, die mit ihrem Innovationsgeist und großem Engagement jeden Tag aufs Neue uns alle voranbringen.“

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt Compamedia das TOP-100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mit 25 Forschungspreisen und mehr als 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforscher:innen. Den Kern des Innovationswettbewerbs bildet ein wissenschaftliches Auswahlverfahren, in dessen Rahmen der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team die sich bewerbenden Unternehmen anhand von mehr als 100 Innovations­indikatoren analysieren. Im Grundsatz geht es in der TOP-100-Analyse um die Frage, ob die Innovationen eines Unternehmens nur ein Zufallsprodukt sind oder aber systematisch geplant werden und damit in Zukunft wiederholbar sind. Eine besondere Gewichtung erfährt die Frage, ob und wie sich Neuheiten und Produktverbesserungen am Markt durchsetzen.

Über Ibeo:

Die Ibeo Automotive Systems GmbH hat sich als ein weltweiter Technologieführer für Lidar-Sensoren (englisches Akronym für Light Detection And Ranging) sowie die dazugehörigen Produkte und Softwaretools etabliert. Anwendung findet diese Technologie als Assistenzsystem im Auto und im Bereich autonomes Fahren. Ibeo hat sich zum Ziel gesetzt, Mobilität neu zu erfinden, indem Fahrzeuge zum kooperativen Partner werden und so der Straßenverkehr noch sicherer wird. Insgesamt sind bei Ibeo an den Standorten Hamburg, Eindhoven (Niederlande) und Detroit (USA) über 400 Mitarbeiter:innen beschäftigt. Seit 2016 ist der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen AG an Ibeo beteiligt: zunächst über die Zukunft Ventures GmbH, seit 2019 über die ZF Automotive Germany GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von ZF. 2018 feierte Ibeo sein 20-jähriges Jubiläum. 2021 wurde AAC Technologies Gesellschafter von Ibeo.

Weitere Informationen unter www.ibeo-as.com.

Pressekontakte:

DEDERICHS REINECKE & PARTNER
Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Andre Schmidt

Schulterblatt 58
Werkhalle
20357 Hamburg
Tel.: + 49 40 20 91 98 223
Fax: + 49 40 20 91 98 299
E-Mail: andreDOTschmidtATdr-pDOTde
www.dr-p.de

Ibeo Automotive Systems GmbH

Joachim Adrian, Communications Manager

Merkurring 60–62
22143 Hamburg
Tel.: +49  171  4105349
E-Mail: joachimDOTadrianATibeo-asDOTcom

Der Ibeo Newsletter: kompakt & interessant

Bleiben Sie informiert und melden Sie sich an.

Durch Klicken auf die Schaltfläche ‚Anmelden’ stimmen Sie zu, dass Ihre eingegebenen persönlichen Daten dazu verwendet werden, um Ihnen Informationen zu relevanten Themen und spezifische Veröffentlichungen von Ibeo zuzusenden. Sie haben das Recht, Ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf der Zustimmung beeinträchtigt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grundlage der Zustimmung vor ihrem Widerruf.
 Hinweise zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.